Dueodde

Leuchtturm bei Dueodde auf der Insel Bornholm (Foto: Destination Bornholm) Leuchtturm bei Dueodde auf der Insel Bornholm (Foto: Destination Bornholm)

Der Ort Dueodde an der Südostspitze der Insel Bornholm ist ein reines Feriengebiet. Begünstigt wird die große Anziehungskraft für den Urlaub auf Bornholm durch den ausgedehnten, etwa 10 Kilometer langen und bis zu 300 Meter breiten Sandstrand. Das ist das Markenzeichen von Dueodde, was auf deutsch ungefähr „Taubenlandzunge“ heißt. Die Dünenlandschaft um Dueodde erinnert sehr an die deutsche und polnische Ostseeküste, denn auch hier erstreckt sich ein Küstenwald aus Kiefern entlang und auf den Dünen. Der besonders feinkörnige und hell leuchtende Sand von Dueodde wurde auch für Sanduhren verwendet. Seit 1936 unter Naturschutz gestellt, können hier die Naturkräfte ungestört walten. So hatte das Meer den Strand einmal fast verschlungen, ehe er von alleine wieder angespült wurde. Der in den Dünen stehende 47 Meter hohe Leuchtturm von Dueodde bietet nach 196 Treppenstufen einen einzigartigen Blick auf den südlichen Teil der Insel Bornholm. Eine andere Art historischer Relikte sind die Reste von riesigen Kanonenstellungen im Wald von Dueodde, die von der deutschen Besatzungsmacht zu Beginn des II. Weltkriegs errichtet wurden, aber nie zum Einsatz kamen.

Bereits unmittelbar südlich von Nexø, bei Balka, beginnt die Ferienhausregion Dueodde, deren Bewohner in der Dünenlandschaft ausreichend Platz zum erholsamen Badeurlaub im Sommer und darüber hinaus viele ganzjährige Ausflugsmöglichkeiten haben. Das gesamte Gebiet südlich von Balka bis westlich von Dueodde, mit Ausnahme des Ortes Snogebæk, ist faktisch ein reines Feriengebiet mit Ferienanlagen, Ferienhäusern, Jugendherberge, Campingplätzen und gastronomischer Versorgung. Nur wenige Hotels finden sich hier in diesem beliebten Feriengebiet von Bornholm. Besonders geeignet ist der Strand für Familienurlaub, denn der flach abfallende Strand mit geringer Wassertiefe bietet vor allem Kleinkindern ausgezeichnete Bademöglichkeiten. Der Sandstrand bei Dueodde mit seinem zum Teil bewaldetem Hinterland, in welches sich die ausgedehnten Ferienhausanlagen einordnen, zieht sich in westlicher Richtung über Sømarken bis Boderne, wo sich einst der Hafen für die Stadt Aakirkeby auf Bornholm befand.

Sie können in Dueodde Ferienhaus direkt buchen.

Foto: Destination Bornholm

Letzter Artikel

Bryghuset in Svaneke (Foto: H.-Joachim Lenk)

Köstliches für jeden Geschmack
Natürlich erwartet der Gast zu Recht auf einer Insel Fischgerichte. Genauso typisch sind jedoch viele andere Spezialitäten der Insel...

Regionale Küche
An zahlreichen Restaurants auf Bornholm findet der Gast das typische Schild REGIONAL MADKULTUR. Das ist Teil des EU-Projekts „Regionale...

Stadtbild von Rönne (Foto: Destination Bornholm)

Geschichte Bornholms
Die Ostsee-Insel Bornholm hat eine wechselvolle Geschichte aufzuweisen. Nach dem Ende der Eiszeit vor 10.000 Jahren wurde Bornholm besiedelt und...

Hafen von Christiansoe (Foto: Rainer Höll)

Insel Christiansø
Etwa 20 Kilometer östlich der Ostsee-Insel Bornholm liegen die nach ihrer Größe so benannten „Erbseninseln“...

Festung Hammershus

Festung Hammershus
Das imposante Bauwerk der Burgruine Hammershus beherrscht nicht nur heute den Norden der Insel Bornholm, sondern tat das nach ihrer Gründung...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Bornholm - Nummer 2 der Topinseln in Europa
Die dänische Insel Bornholm weist mehrere Besonderheiten auf. Sie liegt mitten in der Ostsee, aber näher an Schweden als am Mutterland. Sie gilt als Dänemark im Kleinformat und wird bei Urlaubern immer beliebter.
Bornholm lockt deutsche Urlauber
Die dänische Ostseeinsel macht süchtig. Jeder Erstbesucher verfällt dem Reiz dieser Landschaft, die so vieles enthält, was das „übrige“ Dänemark nicht zu bieten hat – ob Felsenküste, freilaufende Wisente oder Kunsthandwerk erster Güte. Letzteres erhielt 2017 sogar internationale Weihen.
Radreisen auf Bornholm
Die kleine, aber vielgestaltige dänische Ostseeinsel Bornholm gehört mit 230 Kilometern beschilderter Radwege zu den besten Raddestinationen Dänemarks. Zusätzlich begünstigt wird der naturnahe Urlaub durch rund 850 Sonnenstunden im Sommer. Radtouristen müssen sich jedoch auf beträchtliche Höhenunterschiede auf den Wegen einstellen.