Dueodde

Leuchtturm bei Dueodde auf der Insel Bornholm (Foto: Destination Bornholm) Leuchtturm bei Dueodde auf der Insel Bornholm (Foto: Destination Bornholm)

Der Ort Dueodde an der Südostspitze der Insel Bornholm ist ein reines Feriengebiet. Begünstigt wird die große Anziehungskraft für den Urlaub auf Bornholm durch den ausgedehnten, etwa 10 Kilometer langen und bis zu 300 Meter breiten Sandstrand. Das ist das Markenzeichen von Dueodde, was auf deutsch ungefähr „Taubenlandzunge“ heißt. Die Dünenlandschaft um Dueodde erinnert sehr an die deutsche und polnische Ostseeküste, denn auch hier erstreckt sich ein Küstenwald aus Kiefern entlang und auf den Dünen. Der besonders feinkörnige und hell leuchtende Sand von Dueodde wurde auch für Sanduhren verwendet. Seit 1936 unter Naturschutz gestellt, können hier die Naturkräfte ungestört walten. So hatte das Meer den Strand einmal fast verschlungen, ehe er von alleine wieder angespült wurde. Der in den Dünen stehende 47 Meter hohe Leuchtturm von Dueodde bietet nach 196 Treppenstufen einen einzigartigen Blick auf den südlichen Teil der Insel Bornholm. Eine andere Art historischer Relikte sind die Reste von riesigen Kanonenstellungen im Wald von Dueodde, die von der deutschen Besatzungsmacht zu Beginn des II. Weltkriegs errichtet wurden, aber nie zum Einsatz kamen.

Bereits unmittelbar südlich von Nexø, bei Balka, beginnt die Ferienhausregion Dueodde, deren Bewohner in der Dünenlandschaft ausreichend Platz zum erholsamen Badeurlaub im Sommer und darüber hinaus viele ganzjährige Ausflugsmöglichkeiten haben. Das gesamte Gebiet südlich von Balka bis westlich von Dueodde, mit Ausnahme des Ortes Snogebæk, ist faktisch ein reines Feriengebiet mit Ferienanlagen, Ferienhäusern, Jugendherberge, Campingplätzen und gastronomischer Versorgung. Nur wenige Hotels finden sich hier in diesem beliebten Feriengebiet von Bornholm. Besonders geeignet ist der Strand für Familienurlaub, denn der flach abfallende Strand mit geringer Wassertiefe bietet vor allem Kleinkindern ausgezeichnete Bademöglichkeiten. Der Sandstrand bei Dueodde mit seinem zum Teil bewaldetem Hinterland, in welches sich die ausgedehnten Ferienhausanlagen einordnen, zieht sich in westlicher Richtung über Sømarken bis Boderne, wo sich einst der Hafen für die Stadt Aakirkeby auf Bornholm befand.

Sie können in Dueodde Ferienhaus direkt buchen.

Foto: Destination Bornholm

Letzter Artikel

Bryghuset in Svaneke (Foto: H.-Joachim Lenk)

Köstliches für jeden Geschmack
Natürlich erwartet der Gast zu Recht auf einer Insel Fischgerichte. Genauso typisch sind jedoch viele andere Spezialitäten der Insel...

Regionale Küche
An zahlreichen Restaurants auf Bornholm findet der Gast das typische Schild REGIONAL MADKULTUR. Das ist Teil des EU-Projekts „Regionale...

Stadtbild von Rönne (Foto: Destination Bornholm)

Geschichte Bornholms
Die Ostsee-Insel Bornholm hat eine wechselvolle Geschichte aufzuweisen. Nach dem Ende der Eiszeit vor 10.000 Jahren wurde Bornholm besiedelt und...

Hafen von Christiansoe (Foto: Rainer Höll)

Insel Christiansø
Etwa 20 Kilometer östlich der Ostsee-Insel Bornholm liegen die nach ihrer Größe so benannten „Erbseninseln“...

Festung Hammershus

Festung Hammershus
Das imposante Bauwerk der Burgruine Hammershus beherrscht nicht nur heute den Norden der Insel Bornholm, sondern tat das nach ihrer Gründung...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

NaturBornholm zu Ostern erleben
Bornholm, die östlichste Insel Dänemarks, bietet einige Naturerscheinungen, wie sie im restlichen Land nicht vorkommen. Dazu gehört die gesamte Felsenküste Bornholms, die mit Ausnahme des südlichsten Zipfels fast die ganze Fläche der Insel einimmt. Diese Tatsache haben die Bornholmer bei der Ortswahl für ein einzigartiges Museum ausgenutzt – NaturBornholm bei Aakirkeby.
Outdoortourismus auf Bornholm
Die Ostseeinsel Bornholm ist zwar nicht die größte dänische Insel, liegt aber weiter vom dänischen Territorium entfernt als von Schweden. Bornholm gilt als die Zusammenfassung der dänischen Natur im Kleinen, darüber hinaus hat Bornholm Attraktionen aufzuweisen, die es sonst in Dänemark gar nicht gibt. Dazu gehört die malerische Felsenküste, die fast ganz Bornholm beherrscht und im Felskomplex Hammershus die höchste Ausprägung erfährt. Ausnahme ist der südöstliche Teil der Insel. Dort wiederum, bei Dueodde, befindet sich der breiteste und feinste Sandstrand der dänischen Ostseeküste. Mit dem Ritterknecht liegt der dritthöchste Berg Dänemarks auf Bornholm. Dänemarkweit einzigartig ist auch das Wisentfreigehege in Almindingen, einem der größten Waldgebiete Dänemarks. Alles in allem also beste Voraussetzungen für einen Tourismus an der freien Natur.
Trolling Master Bornholm 2012
Seit 2005 ist der Hafen des kleinen Fischerortes Tejn an der Nordwestküste der dänischen Insel Bornholm Ausgangspunkt für die größte Schleppangelkonkurrenz Skandinaviens, das Trolling Master Bornholm. Trolling ist eine Angelmethode, bei der von einem Motorboot aus gleichzeitig bis zu zehn Angelrouten ausgeworfen werden. Während der Fahrt versuchen die Angler dann möglichst viele Fische zu fangen. Bei Trolling Master Bornholm geht es um Lachse, die besonders an der Nordküste Bornholms in großer Menge vorkommen.