Helligdomsklippen

Helligdomsklippen (Foto: R. Höll) Helligdomsklippen (Foto: R. Höll)

Zu den eindrucksvollsten Küstenabschnitten gehört die Strecke zwischen Tejn und Gudhjem. Bis zu 22 Meter ragen hier die Felsspitzen auf, die den Namen Helligdomsklippen (Heiligtumsklippen) bekamen. Der Fuß der Klippen ist vorbei an Bornholms Kunstmuseum über eine stabile Holztreppe zu erreichen. Am interessantesten ist jedoch der Anblick vom Schiff aus.

Der Hafen Gudhjem ist Ausgangspunkt für Kutterfahrten zu den Helligdomsklippen, mit Anlegemöglichkeit nördlich des Museums. Kleine Boote können sogar in eine der bis zu 23 tief in die Felsen ragenden Höhlen hineinfahren. Von Gudhjem aus führt auch ein Küstenwanderweg zu den Helligdomsklippen. Dieser ehemalige Rettungsweg windet sich auf und ab, zum Teil auf Stegen über das Wasser, und ermöglicht immer wieder überraschende Sichten auf die Felsformationen.

Ebenso interessant ist der Blick von oben auf die Felsen. Vom nahegelegenen Flugplatz Rø aus starten Sportflugzeuge zum Rundflug über die Helligdomsklippen. Auf dem Felsen soll früher eine Kapelle gestanden haben, der die Felsen ihren namen verdanken. Noch heute entspringt in einer Felsenhöhle eine Quelle, die im Mittelalter wegen ihrer angeblich heilenden Wirkung eine beliebte Pilgerstätte war.

Foto: R. Höll

Letzter Artikel

Bryghuset in Svaneke (Foto: H.-Joachim Lenk)

Köstliches für jeden Geschmack
Natürlich erwartet der Gast zu Recht auf einer Insel Fischgerichte. Genauso typisch sind jedoch viele andere Spezialitäten der Insel...

Regionale Küche
An zahlreichen Restaurants auf Bornholm findet der Gast das typische Schild REGIONAL MADKULTUR. Das ist Teil des EU-Projekts „Regionale...

Stadtbild von Rönne (Foto: Destination Bornholm)

Geschichte Bornholms
Die Ostsee-Insel Bornholm hat eine wechselvolle Geschichte aufzuweisen. Nach dem Ende der Eiszeit vor 10.000 Jahren wurde Bornholm besiedelt und...

Hafen von Christiansoe (Foto: Rainer Höll)

Insel Christiansø
Etwa 20 Kilometer östlich der Ostsee-Insel Bornholm liegen die nach ihrer Größe so benannten „Erbseninseln“...

Festung Hammershus

Festung Hammershus
Das imposante Bauwerk der Burgruine Hammershus beherrscht nicht nur heute den Norden der Insel Bornholm, sondern tat das nach ihrer Gründung...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Willkommen zurück auf Bornholm ab 15. Juni
Die dänische Ostseeinsel Bornholm weist zahlreiche Besonderheiten auf. Sie ist weiter von Dänemark als von Schweden entfernt und vereint alle in Dänemark vorkommenden Naturräume, sogar noch mehr. Als Urlaubsziel nimmt es ebenfalls eine herausragende Stellung ein.
Bornholm im Winter
Die natürliche Vielfalt von Bornholm gab ihr auch den Namen „Klein Dänemark“. Hier sind nicht nur alle natürlichen Bedingungen Dänemarks auf engstem Raum vereint, sondern darüber hinaus auch solche, die es im „restlichen“ Land nicht gibt. Dazu gehört auch die ausgedehnte Felsenküste im Westen und Norden mit der Burgruine Hammershus, Nordeuropas größte mittelalterliche Burganlage.
Bornholm - Nummer 2 der Topinseln in Europa
Die dänische Insel Bornholm weist mehrere Besonderheiten auf. Sie liegt mitten in der Ostsee, aber näher an Schweden als am Mutterland. Sie gilt als Dänemark im Kleinformat und wird bei Urlaubern immer beliebter.