Almindingen

Ekkodalen in Almindingen (Foto: Destination Bornholm) Ekkodalen in Almindingen (Foto: Destination Bornholm)

Dieses große Waldgebiet im Zentrum der Insel Bornholm, Dänemarks drittgrößtes, war noch bis um 1800 ein großes allgemeines Weideland (Allmende) der Bornholmer Bauern. Aus diesem Begriff entspringt der Name des Waldes, der seit Beginn des 19. Jahrhunderts durch gezielte Aufforstung entstand. Reste der einst den Wald zum Schutz vor Weidetieren umgebenden Mauer sind erhalten.

Almindingen beherbergt auf engem Raum eine außerordentlich reiche natürliche Vielfalt. Kleine, versteckte Seen, der Berg Rytterknægt mit einem Aussichtsturm, und das bekannteste Tal, das Echotal (Ekkodalen) mit bis zu 20 Meter hoch ragenden Felswänden laden zum Wandern ein. Oberhalb des Sees Borresø findet man die Ruinen der ehemaligen Burg Lilleborg aus dem 11. Jahrhundert, der ältesten Burgruine auf Bornholm. Nicht weit davon entfernt, stehen die noch älteren Reste der Gamleborg aus dem 9. Jahrhundert.

Zwischen Lilleborg und See Bastemose liegt einer der beliebtesten Festplätze der Bornholmer, die Trabrennbahn mit Tierschauplatz. Neben Dänemarks wohl schönster Trabrennbahn mit Rennen von April bis November haben die Bornholmer Bauern traditionell ihre besten Tiere ausgestellt. Heute sind hier nicht nur Tiere zu besichtigen, sondern auch landwirtschaftliche Maschinen – begleitet von einem volksfestartigen Programm.

Foto: Destination Bornholm

Letzter Artikel

Bryghuset in Svaneke (Foto: H.-Joachim Lenk)

Köstliches für jeden Geschmack
Natürlich erwartet der Gast zu Recht auf einer Insel Fischgerichte. Genauso typisch sind jedoch viele andere Spezialitäten der Insel...

Regionale Küche
An zahlreichen Restaurants auf Bornholm findet der Gast das typische Schild REGIONAL MADKULTUR. Das ist Teil des EU-Projekts „Regionale...

Stadtbild von Rönne (Foto: Destination Bornholm)

Geschichte Bornholms
Die Ostsee-Insel Bornholm hat eine wechselvolle Geschichte aufzuweisen. Nach dem Ende der Eiszeit vor 10.000 Jahren wurde Bornholm besiedelt und...

Hafen von Christiansoe (Foto: Rainer Höll)

Insel Christiansø
Etwa 20 Kilometer östlich der Ostsee-Insel Bornholm liegen die nach ihrer Größe so benannten „Erbseninseln“...

Festung Hammershus

Festung Hammershus
Das imposante Bauwerk der Burgruine Hammershus beherrscht nicht nur heute den Norden der Insel Bornholm, sondern tat das nach ihrer Gründung...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Willkommen zurück auf Bornholm ab 15. Juni
Die dänische Ostseeinsel Bornholm weist zahlreiche Besonderheiten auf. Sie ist weiter von Dänemark als von Schweden entfernt und vereint alle in Dänemark vorkommenden Naturräume, sogar noch mehr. Als Urlaubsziel nimmt es ebenfalls eine herausragende Stellung ein.
Bornholm im Winter
Die natürliche Vielfalt von Bornholm gab ihr auch den Namen „Klein Dänemark“. Hier sind nicht nur alle natürlichen Bedingungen Dänemarks auf engstem Raum vereint, sondern darüber hinaus auch solche, die es im „restlichen“ Land nicht gibt. Dazu gehört auch die ausgedehnte Felsenküste im Westen und Norden mit der Burgruine Hammershus, Nordeuropas größte mittelalterliche Burganlage.
Bornholm - Nummer 2 der Topinseln in Europa
Die dänische Insel Bornholm weist mehrere Besonderheiten auf. Sie liegt mitten in der Ostsee, aber näher an Schweden als am Mutterland. Sie gilt als Dänemark im Kleinformat und wird bei Urlaubern immer beliebter.