Hammerknuden

Heide auf dem Hammeren (Foto: Destination Bornholm) Heide auf dem Hammeren (Foto: Destination Bornholm)

So nennt man das Gebiet unmittelbar im Norden Bornholms. Markantes Wahrzeichen ist die Burgruine Hammershus, Nordeuropas größte ihrer Art, die den südlichen Rand des Hammerknuden bildet. Der Hammerknuden oder Hammeren ist ein großes, fast unberührtes Naturgebiet mit Felsen und Tälern, Wald und Heide. Geeigneter Ausgangspunkt für eine Wanderung über den Hammeren ist Sandvig.

Gleich zwei Leuchttürme stehen rund um den Hammeren, der Leuchtturm Hammerodde und der Leuchturm Hammeren. Letzterer kann besichtigt werden. Reste ehemaliger Steinbrüche sind zwei kleine Seen, der Krystalsøen und der Opalsøen. In unmittelbarer Nachbarschaft liegt der Hammersø mit natürlichem Ursprung. Er ist mit knapp 700 Metern Länge und etwa 250 Meter Breite Bornholms größter See.

Die Ruine von Salomons Kapelle bietet gleichzeitig einen Blick in die Geschichte. Unterhalb dieser Stelle befand sich zwischen 1300 und 1500 einer der größten Fischmärkte der Insel. In der Klippenwand können mit etwas Fantasie die Figuren Löwenköpfe und Kamelköpfe entdeckt werden. Der Hammeren ist ein Beispiel für die enge Verknüpfung von Natur und Geschichte auf der Insel Bornholm.

Foto: Destination Bornholm

Letzter Artikel

Bryghuset in Svaneke (Foto: H.-Joachim Lenk)

Köstliches für jeden Geschmack
Natürlich erwartet der Gast zu Recht auf einer Insel Fischgerichte. Genauso typisch sind jedoch viele andere Spezialitäten der Insel...

Regionale Küche
An zahlreichen Restaurants auf Bornholm findet der Gast das typische Schild REGIONAL MADKULTUR. Das ist Teil des EU-Projekts „Regionale...

Stadtbild von Rönne (Foto: Destination Bornholm)

Geschichte Bornholms
Die Ostsee-Insel Bornholm hat eine wechselvolle Geschichte aufzuweisen. Nach dem Ende der Eiszeit vor 10.000 Jahren wurde Bornholm besiedelt und...

Hafen von Christiansoe (Foto: Rainer Höll)

Insel Christiansø
Etwa 20 Kilometer östlich der Ostsee-Insel Bornholm liegen die nach ihrer Größe so benannten „Erbseninseln“...

Festung Hammershus

Festung Hammershus
Das imposante Bauwerk der Burgruine Hammershus beherrscht nicht nur heute den Norden der Insel Bornholm, sondern tat das nach ihrer Gründung...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Willkommen zurück auf Bornholm ab 15. Juni
Die dänische Ostseeinsel Bornholm weist zahlreiche Besonderheiten auf. Sie ist weiter von Dänemark als von Schweden entfernt und vereint alle in Dänemark vorkommenden Naturräume, sogar noch mehr. Als Urlaubsziel nimmt es ebenfalls eine herausragende Stellung ein.
Bornholm im Winter
Die natürliche Vielfalt von Bornholm gab ihr auch den Namen „Klein Dänemark“. Hier sind nicht nur alle natürlichen Bedingungen Dänemarks auf engstem Raum vereint, sondern darüber hinaus auch solche, die es im „restlichen“ Land nicht gibt. Dazu gehört auch die ausgedehnte Felsenküste im Westen und Norden mit der Burgruine Hammershus, Nordeuropas größte mittelalterliche Burganlage.
Bornholm - Nummer 2 der Topinseln in Europa
Die dänische Insel Bornholm weist mehrere Besonderheiten auf. Sie liegt mitten in der Ostsee, aber näher an Schweden als am Mutterland. Sie gilt als Dänemark im Kleinformat und wird bei Urlaubern immer beliebter.