Trolling Master Bornholm 2010

Trolling Master Bornholm 2010
Trolling Master Bornholm 2010
(4.7) Bewertungen: 3

Auf der Ostsee-Insel Bornholm hat das Trolling Master Bornholm eine lange Tradition. Seit 2005 zieht das trolling Master Bornholm jährlich zahlreiche Teilnehmer auf die Insel. Trolling ist eine aus den USA und Skandinavien stammende Angeltechnik, bei der ein Köder hinter dem Boot durch das Wasser geführt wird. Es wird auch als Schleppfischen oder Schleppangeln bezeichnet. Ausgangs- und Endpunkt der Trolling Master ist der Hafen Tejn im Norden der Insel Bornholm. Bisheriger Rekordhalter ist ein schwedischer Angler, der einen Lachs von über 22 kg an Bord zog. Die Teilnehmerzahl ist auf 300 Boote beschränkt. Für die Trolling Master 2010 vom 21. bis 24. April 2010 sind noch freie Plätze vorhanden.

Die Starts erfolgen täglich, die größten Boote über 6,5 Meter Länge starten zuerst. Einige feste Regeln sind bei Trolling Master Bornholm zu beachten. Bis zu zehn Angeln pro Boot sind zugelassen. Die Ausfahrten erstrecken sich von 7.00 bis 18.30 Uhr. Jedes Boot muss einen festgelegten Skipper haben, die Besatzung darf während des Wettbewerbs nicht wechseln. Das Boot muss sich ständig in Bewegung befinden. Es darf ausschließlich Lachs gefangen werden, die Mindestlänge der Fische beträgt 62 cm.

Die Ostsee rund um Bornholm ist reich an Lachsbeständen. Angler sollten beachten, dass das Trolling mit Downrigger auf eine Seemeile rund um die Inseln Nornholm und Christiansø nicht erlaubt ist. Als besonders ertragreich hat sich in den letzten Jahren das Trollingangeln mit Navigator und Echolot erwiesen.

Trolling Master Bornholm wird vom Fernsehsender TV 2/Bornholm in Zusammenarbeit mit dem Melsted Trollingcenter veranstaltet.

Sie suchen noch eine passende Ferienunterkunft auf der Insel Bornholm? Schauen Sie sich in unserem Gastgeberbereich um. Wir haben bestimmt auch das für Sie passende Ferienhaus auf Bornholm oder ein Hotel in Rönne.

Text: Rainer Höll

Foto: © Team Fisk / VisitDenmark

Datum: 25.03.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Bryghuset in Svaneke (Foto: H.-Joachim Lenk)

Köstliches für jeden Geschmack
Natürlich erwartet der Gast zu Recht auf einer Insel Fischgerichte. Genauso typisch sind jedoch viele andere Spezialitäten der Insel...

Regionale Küche
An zahlreichen Restaurants auf Bornholm findet der Gast das typische Schild REGIONAL MADKULTUR. Das ist Teil des EU-Projekts „Regionale...

Stadtbild von Rönne (Foto: Destination Bornholm)

Geschichte Bornholms
Die Ostsee-Insel Bornholm hat eine wechselvolle Geschichte aufzuweisen. Nach dem Ende der Eiszeit vor 10.000 Jahren wurde Bornholm besiedelt und...

Hafen von Christiansoe (Foto: Rainer Höll)

Insel Christiansø
Etwa 20 Kilometer östlich der Ostsee-Insel Bornholm liegen die nach ihrer Größe so benannten „Erbseninseln“...

Festung Hammershus

Festung Hammershus
Das imposante Bauwerk der Burgruine Hammershus beherrscht nicht nur heute den Norden der Insel Bornholm, sondern tat das nach ihrer Gründung...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Willkommen zurück auf Bornholm ab 15. Juni
Die dänische Ostseeinsel Bornholm weist zahlreiche Besonderheiten auf. Sie ist weiter von Dänemark als von Schweden entfernt und vereint alle in Dänemark vorkommenden Naturräume, sogar noch mehr. Als Urlaubsziel nimmt es ebenfalls eine herausragende Stellung ein.
Bornholm im Winter
Die natürliche Vielfalt von Bornholm gab ihr auch den Namen „Klein Dänemark“. Hier sind nicht nur alle natürlichen Bedingungen Dänemarks auf engstem Raum vereint, sondern darüber hinaus auch solche, die es im „restlichen“ Land nicht gibt. Dazu gehört auch die ausgedehnte Felsenküste im Westen und Norden mit der Burgruine Hammershus, Nordeuropas größte mittelalterliche Burganlage.
Bornholm - Nummer 2 der Topinseln in Europa
Die dänische Insel Bornholm weist mehrere Besonderheiten auf. Sie liegt mitten in der Ostsee, aber näher an Schweden als am Mutterland. Sie gilt als Dänemark im Kleinformat und wird bei Urlaubern immer beliebter.