Radwandern auf Bornholm

Radwandern auf Bornholm
Radwandern auf Bornholm
(5) Bewertungen: 1

Die Ostsee-Insel Bornholm ist ideal für einen Aktiv-Urlaub. Die Landschaft der Insel Bornholm ist sehr abwechslungsreich: weite Sandstrände, Steilküste und eine Inselmitte mit viel Wald und Wiesen bieten beste Möglichkeiten für Aktiv-Urlauber mit Fahrrad fahren und Radwandern, Wandern, Nordic Walking und Jogging. Auf der Insel Bornholm sind diverse Radwander-Routen ausgeschildert, so dass jeder Feriengast auf Bornholm ganz nach seinem Gusto und seiner Kondition eine passende Route findet. Zwei Radrouten widmen sich speziell den kulinarischen Köstlichkeiten Bornholms, zu denen unter anderem Räucherfisch und Spirituosen gehören. Für Feriengäste stehen auf Bornholm Ferienhäuser und Hotels für Übernachtungen zur Verfügung. 

(Rønne / vdk) Schlemmen, ohne dick zu werden - diese Traumkombination gibt es auf der dänischen Ostseeinsel Bornholm: Auf zwei Gourmet-Themenrouten erhalten Radfahrer bei zahlreichen lokalen Lebensmittelherstellern, in Restaurants und bei Spezialitäten-Anbietern Einblicke in Bornholms reichhaltige kulinarische Kultur.

Die erste Gourmet-Radroute führt auf 24 Kilometern entlang Bornholms Nordostküste von Gudhjem über Østermarie bis nach Svaneke. Unterwegs können Radler je nach Zeit und Interesse bis zu elf Stopps bei unterschiedlichen Lebensmittelproduzenten einlegen. Die Tour beginnt bei der alten Mühle Skafferiet Gudhjem Mølle in Gudhjem, die über 120 Produkte vom Feld und aus dem Wasser anbietet und neben dem Mühlenladen auch ein Café und eine Ausstellung beherbergt. Auf der weiteren Strecke findet man alles von Räuchereien und Brauereien über Karamell-, Bonbon- und Lakritzhersteller bis hin zu Honig- und Eisproduzenten. Ein Höhepunkt für Schokoladenfreunde ist die Svaneke Chokoladeri, die neue Schokoladenfabrik in Svaneke. Hier gibt es handgemachte Schoko-Leckereien und interessante Einblicke in die Schokoladenproduktion.

Die zweite Gourmet-Route verläuft von Nexø im Osten Bornholms über Øster Sømarken an der Südküste der Insel bis nach Aakirkeby im Inselinneren. Diese Route ist – wenn man alle Hersteller besuchen möchte – etwa 31 Kilometer lang. Sie führt zu so unterschiedlichen kulinarischen Genüssen wie den für die Insel typischen geräucherten Produkten, Senf und Schlachterwaren, Eis und Schokolade sowie lokal produziertem Schnaps und Wein. Überall können Besucher die Spezialitäten der Insel erwerben und Wissenswertes über Zutaten und Herstellung erfahren.

Text: VisitDenmark

Datum: 12.08.2009

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Bryghuset in Svaneke (Foto: H.-Joachim Lenk)

Köstliches für jeden Geschmack
Natürlich erwartet der Gast zu Recht auf einer Insel Fischgerichte. Genauso typisch sind jedoch viele andere Spezialitäten der Insel...

Regionale Küche
An zahlreichen Restaurants auf Bornholm findet der Gast das typische Schild REGIONAL MADKULTUR. Das ist Teil des EU-Projekts „Regionale...

Stadtbild von Rönne (Foto: Destination Bornholm)

Geschichte Bornholms
Die Ostsee-Insel Bornholm hat eine wechselvolle Geschichte aufzuweisen. Nach dem Ende der Eiszeit vor 10.000 Jahren wurde Bornholm besiedelt und...

Hafen von Christiansoe (Foto: Rainer Höll)

Insel Christiansø
Etwa 20 Kilometer östlich der Ostsee-Insel Bornholm liegen die nach ihrer Größe so benannten „Erbseninseln“...

Festung Hammershus

Festung Hammershus
Das imposante Bauwerk der Burgruine Hammershus beherrscht nicht nur heute den Norden der Insel Bornholm, sondern tat das nach ihrer Gründung...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Willkommenscenter Bornholm
Dieser moderne Bau in der Inselhauptstadt Rønne ist meist der erste Kontakt mit der Insel für den Gast, der per Flugzeug oder Fähre ankommt. Das Willkommenscenter Bornholms (Bornholms Velkomstcenter) bietet zahlreiche Broschüren, Kataloge und andere Materialien, die den Aufenthalt auf der Insel erleichtern.
NaturBornholm zu Ostern erleben
Bornholm, die östlichste Insel Dänemarks, bietet einige Naturerscheinungen, wie sie im restlichen Land nicht vorkommen. Dazu gehört die gesamte Felsenküste Bornholms, die mit Ausnahme des südlichsten Zipfels fast die ganze Fläche der Insel einimmt. Diese Tatsache haben die Bornholmer bei der Ortswahl für ein einzigartiges Museum ausgenutzt – NaturBornholm bei Aakirkeby.
Outdoortourismus auf Bornholm
Die Ostseeinsel Bornholm ist zwar nicht die größte dänische Insel, liegt aber weiter vom dänischen Territorium entfernt als von Schweden. Bornholm gilt als die Zusammenfassung der dänischen Natur im Kleinen, darüber hinaus hat Bornholm Attraktionen aufzuweisen, die es sonst in Dänemark gar nicht gibt. Dazu gehört die malerische Felsenküste, die fast ganz Bornholm beherrscht und im Felskomplex Hammershus die höchste Ausprägung erfährt. Ausnahme ist der südöstliche Teil der Insel. Dort wiederum, bei Dueodde, befindet sich der breiteste und feinste Sandstrand der dänischen Ostseeküste. Mit dem Ritterknecht liegt der dritthöchste Berg Dänemarks auf Bornholm. Dänemarkweit einzigartig ist auch das Wisentfreigehege in Almindingen, einem der größten Waldgebiete Dänemarks. Alles in allem also beste Voraussetzungen für einen Tourismus an der freien Natur.