Grønningen-Ausstellung im Kunstmuseum Bornholm

Kunstmuseum Insel Bornholm (Foto © Henrik Stenberg/VisitDenmark)
Kunstmuseum Insel Bornholm (Foto © Henrik Stenberg/VisitDenmark)

Wie viele andere Inseln und Regionen an der Ostsee wurde und wird auch die Ostsee-Insel Bornholm immer wieder gern von Künstlern besucht, die sich hier von der naturschönen Landschaft inspirieren lassen. Derzeit ist im Kunstmuseum Bolmholm eine Grønningen-Ausstellung zu sehen.

(Insel Bornholm) Grønningen wurde im Jahre 1915 als eine Splittergruppe vom Verein "Den Frie" (Der Freie) gegründet und zählt heute 54 Mitglieder. Die erste Ausstellung wurde auf der Adresse Grønningen in Kopenhagen abgehalten - in einem sogenannten "Indianerzelt" - ein interimistisches Gebäude auf dem dreieckigen Grundstück zwischen den Straßen Hammerensgade, Grønningen und Bornholmsgade.

Seit 1932 hat der Künstler-Verein seine jährliche Ausstellung in dem Ausstellungsgebäude an Charlottenborg in der Stadtmitte von Kopenhagen gezeigt. 2006 wurde das Gebäude aber in eine Kunsthalle verwandelt, wo Künstler-Vereine keine Möglichkeit haben, Ausstellungen zu eröffnen.

Auf der ersten Ausstellung Grønningens 1915 gab es Werke von den Künstlern Olaf Rude und Sigurd Swane, und mehrere von diesen Werken gehören jetzt zu den Sammlungen des Kunstmuseum Bornholm. Auch Künstler mit Bezug zur Insel Bornholm bilden heute einen Ausstellungsschwerpunkt. Tonning Rasmussen wohnt noch auf der Insel, und außer den obengenannten Künstlern zählen die Künstler Astrid Noach, Adam Fischer, Axel Salto, Poul Schrøder, Richard Mortensen, Helge Ernst, Niels Østergaard, Sigurd Vasegaard, Edgar Funch, Søren Kjærsgaard, Niels Lergard, Ole Christensen, Ib Gertsen, Arne und Jørgen Haugen Sørensen, Peter Bonnen und Henning Damgaard Sørensen zu den prominenten Mitglieder von Grønningen, die einmal im künstlerischen Leben Bornholm gekreuzt haben.

Mit den verschiedenartigen Künstlern von Grønningen und auch Gastausstellern repräsentiert die Ausstellung auf dem Kunstmuseum Bornholm einen großen Teil der maßgebenden dänischen Künstler.

Vom 01. November 2008 bis 18. Januar 2009 kommt der größte Prestige-Künstler-Verein Dänemarks, Grønningen, ins Kunstmuseum Bornholm.

Text: Destination Bornholm, Foto © Henrik Stenberg/VisitDenmark

Ferienhaus Bornholm

Datum: 06.01.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Bryghuset in Svaneke (Foto: H.-Joachim Lenk)

Köstliches für jeden Geschmack
Natürlich erwartet der Gast zu Recht auf einer Insel Fischgerichte. Genauso typisch sind jedoch viele andere Spezialitäten der Insel...

Regionale Küche
An zahlreichen Restaurants auf Bornholm findet der Gast das typische Schild REGIONAL MADKULTUR. Das ist Teil des EU-Projekts „Regionale...

Stadtbild von Rönne (Foto: Destination Bornholm)

Geschichte Bornholms
Die Ostsee-Insel Bornholm hat eine wechselvolle Geschichte aufzuweisen. Nach dem Ende der Eiszeit vor 10.000 Jahren wurde Bornholm besiedelt und...

Hafen von Christiansoe (Foto: Rainer Höll)

Insel Christiansø
Etwa 20 Kilometer östlich der Ostsee-Insel Bornholm liegen die nach ihrer Größe so benannten „Erbseninseln“...

Festung Hammershus

Festung Hammershus
Das imposante Bauwerk der Burgruine Hammershus beherrscht nicht nur heute den Norden der Insel Bornholm, sondern tat das nach ihrer Gründung...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Willkommenscenter Bornholm
Dieser moderne Bau in der Inselhauptstadt Rønne ist meist der erste Kontakt mit der Insel für den Gast, der per Flugzeug oder Fähre ankommt. Das Willkommenscenter Bornholms (Bornholms Velkomstcenter) bietet zahlreiche Broschüren, Kataloge und andere Materialien, die den Aufenthalt auf der Insel erleichtern.
NaturBornholm zu Ostern erleben
Bornholm, die östlichste Insel Dänemarks, bietet einige Naturerscheinungen, wie sie im restlichen Land nicht vorkommen. Dazu gehört die gesamte Felsenküste Bornholms, die mit Ausnahme des südlichsten Zipfels fast die ganze Fläche der Insel einimmt. Diese Tatsache haben die Bornholmer bei der Ortswahl für ein einzigartiges Museum ausgenutzt – NaturBornholm bei Aakirkeby.
Outdoortourismus auf Bornholm
Die Ostseeinsel Bornholm ist zwar nicht die größte dänische Insel, liegt aber weiter vom dänischen Territorium entfernt als von Schweden. Bornholm gilt als die Zusammenfassung der dänischen Natur im Kleinen, darüber hinaus hat Bornholm Attraktionen aufzuweisen, die es sonst in Dänemark gar nicht gibt. Dazu gehört die malerische Felsenküste, die fast ganz Bornholm beherrscht und im Felskomplex Hammershus die höchste Ausprägung erfährt. Ausnahme ist der südöstliche Teil der Insel. Dort wiederum, bei Dueodde, befindet sich der breiteste und feinste Sandstrand der dänischen Ostseeküste. Mit dem Ritterknecht liegt der dritthöchste Berg Dänemarks auf Bornholm. Dänemarkweit einzigartig ist auch das Wisentfreigehege in Almindingen, einem der größten Waldgebiete Dänemarks. Alles in allem also beste Voraussetzungen für einen Tourismus an der freien Natur.