Orgelfestival in Rønne auf der Ostsee-Insel Bornholm

Orgelfestival in Rønne auf der Ostsee-Insel Bornholm
Orgelfestival in Rønne auf der Ostsee-Insel Bornholm

Auf der Ostsee-Insel Bornholm findet vom 01. bis einschließlich 08. August 2008 in der St. Nicolai Kirche in Rønne zum dritten Mal das internationale Orgelfestival mit Musikern aus England, der Ukraine, Italien, Brasilien und Dänemark statt.

Freitag, den 1. August 2008, 16 Uhr
Master Class mit Dame Gillian Weir.
Thema: Die Orgelwerke von Messiaen.

Dame Gillian Weir ist nicht nur eine formidable Solistin, sondern auch eine inspirierende Lehrerin, die Master Classes überall in der Welt abhält. Die Master Class in Rønne ist eine Möglichkeit, für die, die sich gerne in die Werke von Messiaen vertiefen wollen - und die Teilnahme ist gratis. Wenn Sie als aktiver Teilnehmer in Betracht gezogen werden wollen, wenden Sie sich bitte an Kevin Duggan unter kevintheorgan@mail.tele.dk. Zuhörer sind auch willkommen.

Samstag, den 2 August 2008, 20 Uhr
Gillian Weir, England.
Die in Neuseeland geborene Gillian Weir hat eine lange Reihe von Wettbewerben und Preise gewonnen. Sie hat Millionen dazu bewegt ihre Orgelsendungen im Fernsehen zu sehen. Weitere Informationen auf Englisch sind unter www.gillianweir.com erhältlich.
Ihr Programm in Rønne wird als Orgelmesse mit Werken von Coupering, J.S. Bach und Messiaen dargeboten.

Sonntag, den 3. August 2008, 19 Uhr
Chor-Abendgottesdienst und Empfang.
Der Gottesdienst des Festivals wird als ein "Choral Evensong" (Englisch für Chor-Abendgottesdienst) mit folgendem Inhalt, veranstaltet: Introitus, Chorantwort, ein Davidspsalm, Marias Lobgesang, Simeons Lobgesang und ein Anthem (Motett) sowie ein Grossteil Orgelmusik. Unter Mitwirkung von Bornholms Renaissance-Chor, aber andere Sänger sind auch willkommen! Bitte setzen Sie sich mit Kevin Duggan in Verbindung. Anschließend findet ein kleiner Empfang in der Pfarrhofscheune ("Præstegårdsladen") statt - im Freien, wenn das Wetter gut ist.

Montag, den 4. August 2008, 16 Uhr
"Messiaen - ein musikalischer Messias?"
Vortrag (auf Dänisch) und Konzert mit Kevin Duggan.

Messiaen war ein einzigartiger Komponist, der viele neue musikalischen Formen entwickelte und Komponisten der Avantgarde, wie Boulez und Stockhausen, unterrichtete. Dieser Vortrag, der zum Nachdenken anregt, beschäftigt sich mit Messiaens Spiritualität und seiner musikalischen Bedeutung für die Zukunft. Informationen in Englisch über Kevin Duggan unter www.kevinduggan.eu.

Dienstag, den 5. August 2008, 20 Uhr
Volodymyr Koshuba (Orgel), Ukraine.

Viktoriya Koshuba (Flügel), Ukraine. Dieses Duo, bestehend aus Vater und Tochter aus Kiew in der Ukraine, gibt ein interessantes Programm mit ihrer ungewöhnlichen musikalischen Kombination. Die 15-jährige Viktoriya spielt seit ihrem fünften Lebensjahr Klavier. Sie hat bereits internationale Wettbewerbe in Turin und Paris gewonnen. Volodymyr und Viktoriya führen Werke von Richard Strauss, Tchaikovsky, Guilmant und Kolessa auf.

Mittwoch, den 6. August 2008, 20 Uhr
Alessandro Bianchi, Italien.

Alessandro Bianchi tritt in ganz Europa, den USA, Südamerika und Hong Kong auf. Er hat Master Classes in italienischer Musik in verschiedenen Ländern geleitet und hat als Preisrichter bei vielen Orgelwettbewerben fungiert. Das Programm dieses Abends umfasst Meisterwerke aus der romantischen Ära.

Donnerstag, den 7. August 2008, 16 Uhr
Marcelo Giannini, Brasilien.

Marcelo Giannini tritt als Organist bei vielen internationalen Musikfestivals auf. Er hat auch das "L'Orchestre Gulbenkian de Lisbon" dirigiert und auf dem Cembalo begleitet. Er ist Professor der alten Musik am Genfer Musikkonservatorium und Organist am "Temple de Carouge". Marcelo Giannni gibt ein Barockprogramm, mit Werken von Araujo, Muffat, Bruhns und J.S. Bach.

Freitag, den 8. August 2008, 22 Uhr
Jakob Lorentzen, Dänemark
Improvisation zum Film "Jeanne d'Arc"

Dieses Orgelfestival schließt mit einem sehr interessanten Konzert ab, wo Jakob Lorenzen zu Carl Theodor Dreyers stark bewegendem Film, der auf der großen Leinwand gezeigt wird, improvisiert. Hierfür muss die Kirche völlig dunkel sein, deshalb findet das Konzert zu diesem späten Zeitpunkt statt. Jakobs freie Improvisation wird viele bekannte (dänische) Psalme und gregorianische Themen enthalten, und somit ein einzigartiges und umfassendes musikalisches Universum erschaffen.

Text: Destination Bornholm

Datum: 01.08.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Bryghuset in Svaneke (Foto: H.-Joachim Lenk)

Köstliches für jeden Geschmack
Natürlich erwartet der Gast zu Recht auf einer Insel Fischgerichte. Genauso typisch sind jedoch viele andere Spezialitäten der Insel...

Regionale Küche
An zahlreichen Restaurants auf Bornholm findet der Gast das typische Schild REGIONAL MADKULTUR. Das ist Teil des EU-Projekts „Regionale...

Stadtbild von Rönne (Foto: Destination Bornholm)

Geschichte Bornholms
Die Ostsee-Insel Bornholm hat eine wechselvolle Geschichte aufzuweisen. Nach dem Ende der Eiszeit vor 10.000 Jahren wurde Bornholm besiedelt und...

Hafen von Christiansoe (Foto: Rainer Höll)

Insel Christiansø
Etwa 20 Kilometer östlich der Ostsee-Insel Bornholm liegen die nach ihrer Größe so benannten „Erbseninseln“...

Festung Hammershus

Festung Hammershus
Das imposante Bauwerk der Burgruine Hammershus beherrscht nicht nur heute den Norden der Insel Bornholm, sondern tat das nach ihrer Gründung...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Willkommenscenter Bornholm
Dieser moderne Bau in der Inselhauptstadt Rønne ist meist der erste Kontakt mit der Insel für den Gast, der per Flugzeug oder Fähre ankommt. Das Willkommenscenter Bornholms (Bornholms Velkomstcenter) bietet zahlreiche Broschüren, Kataloge und andere Materialien, die den Aufenthalt auf der Insel erleichtern.
NaturBornholm zu Ostern erleben
Bornholm, die östlichste Insel Dänemarks, bietet einige Naturerscheinungen, wie sie im restlichen Land nicht vorkommen. Dazu gehört die gesamte Felsenküste Bornholms, die mit Ausnahme des südlichsten Zipfels fast die ganze Fläche der Insel einimmt. Diese Tatsache haben die Bornholmer bei der Ortswahl für ein einzigartiges Museum ausgenutzt – NaturBornholm bei Aakirkeby.
Outdoortourismus auf Bornholm
Die Ostseeinsel Bornholm ist zwar nicht die größte dänische Insel, liegt aber weiter vom dänischen Territorium entfernt als von Schweden. Bornholm gilt als die Zusammenfassung der dänischen Natur im Kleinen, darüber hinaus hat Bornholm Attraktionen aufzuweisen, die es sonst in Dänemark gar nicht gibt. Dazu gehört die malerische Felsenküste, die fast ganz Bornholm beherrscht und im Felskomplex Hammershus die höchste Ausprägung erfährt. Ausnahme ist der südöstliche Teil der Insel. Dort wiederum, bei Dueodde, befindet sich der breiteste und feinste Sandstrand der dänischen Ostseeküste. Mit dem Ritterknecht liegt der dritthöchste Berg Dänemarks auf Bornholm. Dänemarkweit einzigartig ist auch das Wisentfreigehege in Almindingen, einem der größten Waldgebiete Dänemarks. Alles in allem also beste Voraussetzungen für einen Tourismus an der freien Natur.